Linoleum

Linoleum

Für die richtige Reinigung und Pflege von Fußböden aus Linoleum muss man auf einige Besonderheiten achten sowie die richtigen Reinigungsmittel und Pflegeprodukte verwenden.

Zeige 1 - 24 von 46
More filters
Kaell
Kaell Glanzleistung
€15,83 *

Linoleum besteht aus Leinöl, Naturharzen, Jutegewebe, Füllstoffen und Korkmehl, sowie Kalksteinpulver und Pigmenten. Da sich diese Materialien nicht mit stark basischen Reinigungsmitteln vertragen, darf zur Reinigung keine Schmierseife mit einem pH-Wert von 10-12 verwendet werden. Ab einem pH-Wert von 9 werden dem Linoleumfußboden nämlich schon irreparable Schäden zugeführt.

So sollten beim Reinigen des Bodens also eher saure oder neutrale Bodenreiniger verwendet werden. Die meisten Fußbodenreiniger müssen vor der Anwendung mit Wasser verdünnt werden. Einige bei Linoleum weniger stark als bei anderen Fußbodenarten. Zum Aufwischen verwendet man am besten einen saugstarken Wischmopp, mit dem man den Bodenbelag leicht feucht aufwischt.

Zu viel Wasser hinterlässt Pfützen auf dem Boden, die wiederum Wasserflecken zur Folge haben können. Das sieht unschön aus und muss im Nachhinein aufwendig mit einem Tuch oder einem sehr weichen Schwamm per Hand entfernt werden. Außerdem sollten raue Wischlappen oder Schwämme vermieden werden, da sie das Linoleum zerkratzen können.

Wie bei so vielen verschiedenen Bodenbelägen ist es wichtig, das Linoleum regelmäßig von grobem Schmutz oder Staub zu befreien. Dazu eignet sich am besten ein Staubsauger oder ein Besen mit weichen Borsten. Um so wenig Schmutz wie möglich zu erzeugen, kann eine Schutzmatte vor der Wohnungstür platziert werden. Außerdem sollte es vermieden werden, mit Straßenschuhen auf dem Boden zu gehen.

Nach einer ordnungsgemäßen Reinigung des Fußbodens können noch verschiedene Reinigungsmittel oder Produkte zur Fußbodenpflege verwendet werden, um den Boden zu versiegeln und Beschädigungen zu verhindern.