Schimmelentferner

Schimmelentferner

Schimmel kann starke Gesundheitsschäden hervorrufen und sollte daher unbedingt mieden werden.

Zeige 1 - 6 von 6
More filters

Schimmel kann starke Gesundheitsschäden hervorrufen und sollte daher unbedingt mieden werden und ist im Haus kein gern gesehener Gast.

Schimmel braucht Feuchtigkeit, um zu wachsen. Beschleunigt wird dies durch die richtige Temperatur. Wenn Schimmel sich in Wohnräumen auftritt und sich auch größeren Flächen ausbreitet, so kann dies in der Entfernung bzw. Sanierung erhebliche Kosten verursachen.

Sichtbarer, aber auch unsichtbarere Schimmelsporen können chronische Krankheiten auslösen. Typische Symptome sind Kopfschmerzen und Übelkeit. Auch Ausschläge und andere allergische Reaktionen können auftreten.

Um den Schimmelbefall zu entfernen, sollten die Ursachen geklärt werden. Neben schlechter Entlüftung gelten auch und bauliche Kältebrücken als Risikofaktor. Neben regelmäßigem Lüften sollten die neuralgischen Stellen immer beobachtet werden.     

Zur richtigen Entfernung finden Sie hier Reinigungsmittel zur Schimmelentfernung. Meist werden Schimmelmittel als Spray angewandt.  

Folgende Schimmelarten sind im Wohnraum zu finden und sind gefährlich für den Menschen:

Schwarzer Schimmel

Der Schwarze Gießkannenschimmel kommt weltweit im Erdboden vor und ist ein häufiger Schimmel auf verdorbenen Lebensmitteln im Haushalt. In der Natur befällt der Pilz verschiedenes Obst und Gemüse wie z. B. Weinbeeren, Zwiebeln oder Erdnüsse, findet sich aber auch in Form von Flecken auf Mauern oder Verputz. Flächiger Grauschleier auf Wänden wird aber üblicherweise auf andere Ursachen zurückgeführt, siehe dazu Schwarzstaub.

Gelber Schimmel

Aflatoxine haben eine starke karzinogene Wirkung. Der Pilz selbst kann im Körper schwache Organe schädigen, was zur Folge hat, dass es bei durch Aspergillus flavus verursachten Erkrankungen (Aspergillose) viele verschiedene Todesursachen gibt, wie Nierenbluten, Krebs oder Herzversagen. Das Aflatoxin B akkumuliert in der Leber und ist der Auslöser des kleinzelligen Leberzellkarzinoms, welches in Afrika (aufgrund der schlechten Hygieneverhältnisse) das am häufigsten auftretende Karzinom ist.